Unterkriterium mit null Punkten bewertet: Kein Ausschluss! VK Lüneburg, Beschluss vom 02.05.2017

Mieter ist nicht ersatzpflichtig für Mietausfälle nach seinem Auszug! LG Berlin, Urteil vom 10.01.2017
August 27, 2017
Kein Ersatzanspruch im Wohnungseigentum bei Handeln ohne Beschluss
August 2, 2019

Unterkriterium mit null Punkten bewertet: Kein Ausschluss! VK Lüneburg, Beschluss vom 02.05.2017

1. Ein Angebot, dass in zwei wichtigen Unterkriterien (hier: zum Zuschlagskriterium “Konzept für die Auftragserfüllung”) mit null Punkten bewertet wird, muss nicht ausgeschlossen werden, wenn der Auftraggeber für Unterkriterien keine Mindestbewertung festgelegt hat.
2. Ein Angebot ist nicht als unangemessen niedrig auszuschließen, wenn der Auftraggeber in einem Aufklärungsgespräch ermittelt, dass der Bieter alle geforderten Leistungen eigenverantwortlich erbringen und auch bei höherem Aufwand keine Nachträge stellen.
3. Wird dies in einem unterzeichneten und als rechtsverbindlich anerkannten Protokoll in der Vergabeakte festgehalten, ist der Auftraggeber seinen Dokumentationspflichten ausreichend nachgekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.